Am 30. November 1918 trat in Deutschland das allgemeine aktive und passive Wahlrecht für Frauen in Kraft. Aus diesem Anlass lud die CDU/CSU zu einer Veranstaltung im Reichstag ein. Die Vorsitzenden der FrauenUnion Brigitte Heuser und Barbara Steven waren dabei.

Wir erlebten eine gelöste Bundeskanzlerin, Frau Merkel berichtete humorvoll über den Werdegang der Frauen in politischen Ämtern, betonte, dass die Gleichberechtigung nicht nur eine elementare Frage der Gerechtigkeit ist, sondern auch eine elementare Frage der Demokratie. Auch Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, betonte, wie wichtig es ist, Frauen gemäß ihres Anteils an der Bevölkerung in wichtigen Funktionen und Positionen in unserem Land zu beteiligen, und sagte seine aktive Unterstützung zur Erreichung dieses Zieles zu. Darauf freuen wir uns. Unter diesem Link https://www.cducsu.de/veranstaltungen/100-jahre-frauenwahlrecht steht der Livestream der Veranstaltung zur Verfügung.

Ein Besuch bei Michaela Noll in ihrem Büro im Deutschen Bundestag rundete unseren Besuch ab. Es fand ein positiver Austausch zu diversen Themen statt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im kommenden Jahr.